Das Wagendorf Forum

aus Wagendorf, der freien Wissensdatenbank

Das ist doch Mord, mindestens

Antworten: 23
Zeige (vorherige 50) (nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500).

Gast-Gast 2017-04-12 19:00:08

Das ist doch Mord, mindestens

Jemand der in Ruhe im Wald sterben gehen will, muß man retten indem man ihn erschießt. Und keinem kommts komisch vor was hier abgeht. http://www.n-tv.de/panorama/Polizisten-erschiessen-Vermissten-im-Wald-article19792044.html

antworten   Zitat   

Gast-ganz lieb 2017-04-12 19:40:10

Das ist doch Mord, mindestens

Unsinn, Polizisten sind ganz lieb und retten kleine Mädchen vor Unholden. Musst mal die sich krebsartig vermehrenden Ordnungshüterserien im Fernsehen gucken, dann weißte Bescheid.

antworten   Zitat   

Gast-Berliner 2017-04-12 19:55:24

Das ist doch Mord, mindestens

Brandenburg...   https://www.youtube.com/watch?v=uellmynA34U

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-12 20:02:16

Das ist doch Mord, mindestens

Juristisch sind das dann Täter (Selbstmörder) und Opfer (Selbsgemordeter) warscheinlich zwei. Wenn man den Täter erschießt kann er nicht mehr tun und alles ist ok. Er hat ja schließlich das Opfer bedroht!

antworten   Zitat   

Gast-creepy 2017-04-12 20:22:15

Das ist doch Mord, mindestens

Wunderhübsche Juristenlogik! Die Grenzen zwischen juristischen Texten und Comedy sind fließend.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-13 16:01:31

Das ist doch Mord, mindestens

Die hier übertreten bewußt über Vorschriften und brüsten sich damit auch noch im Netz. Sofort einsperren! Wenn das alle machen würden... http://www.n-tv.de/panorama/Ein-Todkranker-raucht-seine-letzte-Zigarette-article19793605.html

antworten   Zitat   

Phileas 2017-04-17 01:14:25

Das ist doch Mord, mindestens

Gast schrieb:   > Und keinem kommts komisch vor was hier abgeht. > http://www.n-tv.de/panorama/Polizisten-erschiessen-Vermissten-im-Wald-article19792044.html   Mir kommts nur komisch vor, dass du das Detail "hat eine Schusswaffe auf die Polizisten gerichtet und sie nach Aufforderung nicht fallen gelassen" ganz bewusst weggelassen hast. Ich frage mich, was deine Motivation dafür war und ob du dich wohl auch selbst aus Quellen informierst, die ihre Leser absichtlich verarschen.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 01:45:11

Das ist doch Mord, mindestens

Phileas verdreht mal wieder Sätze. Wenn man den Bericht genau liest steht bei der Aufforderung von den ersten Cops noch nichts von die Waffe auf sie gerichtet. Bei dem Schuß vom SEK steht dafür nichts von Aufforderung. Du vermischt das in einen Satz und drehst auch noch die Reihenfolge um. Sag mal merken das die Leute nicht, fährst du damit gut? Ich meine haben deine Auftraggeber keine "Qualitätskontrolle" für ihre Schreiberlinge? Das ist doch total platt. Warum belästigen die Cops den armen Menschen überhaupt? Der ist für niemand gefährlich, der wollt sich nur im Wald die Kugel geben. Wenn man den dann so in die Enge treibt und dadurch eine Situation konstruiert wo er sich verteidigen muß um in Ruhe sterben zu können, na ich weiß nicht. Für den doofen Cop wärs bestimmt auch einfacher wenn der Typ sich selber erschossen hätte...Vielleicht hätte er sich ja sogar noch besonnen, hat ja eigentlich genug Zeit gehabt bis das SEK da war.   (Mal schauen was Phileas jetzt aus meiner Vorlage konstruiert, sind ja einige Möglichkeiten zum mixen da)

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 01:46:14

Das ist doch Mord, mindestens

https://www.youtube.com/watch?v=fkaYbUcqFU8

antworten   Zitat   

Phileas 2017-04-17 03:39:28

Das ist doch Mord, mindestens

1. Welche Sätze kann man hier "verdrehen"? "Als die Polizisten sich dem Mann näherten, soll der Brandenburger ersten Ermittlungen zufolge erneut die Waffe auf die Beamten gerichtet haben. Mit einem Schuss wurde er dann getroffen, wie die Sprecherin sagte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 64-Jährigen feststellen."   2. Nenn doch mal ein Beispiel, wo ich deiner Meinung nach schonmal "Sätze verdreht" habe. Dann können wir uns über etwas konkretes unterhalten und müssen nicht unsere Zeit mit Alternativfakten verschwenden.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 07:43:23

Das ist doch Mord, mindestens

Auch ein Phileas muss keine Zeit im Netz verschwenden, er will nur.

antworten   Zitat   

Phileas 2017-04-17 09:37:42

Das ist doch Mord, mindestens

Gast schrieb:   > Auch ein Phileas muss keine Zeit im Netz verschwenden, er will nur.   Geht so. Wenn ein Beitrag absichtlich falsche Tatsachen vortäuscht, so dass ich denke "krass, Bullen haben einen Typen im Wald ermordet", dann werde ich durch verlogene verarschung dazu gebracht, etwas anzuklicken und durchzulesen, was ich sonst vielleicht nicht gemacht hätte. Das ist doch gestohlene Zeit, "mindestens".   Was bei so'nen Scheiß hier rumkommt, ist nur der Eindruck, man müsse sich Geschichten über krasse Polizeigewalt _erfinden_ - als ob es in der Wirklichkeit nicht genug wirkliche Beispiele dafür gäbe.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 14:23:22

Das ist doch Mord, mindestens

Jaey endlich sind unsere Bullen so schlecht ausgebildet und dumm wie die Ammys und Phileas find das auch wieder mal alles voll super. Die Menschheit macht alles richtig !!! Ein hoch auf die Gentechnik, Philes und die Medien....          

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 15:29:16

Das ist doch Mord, mindestens

Andere kaufen deine Zeit, ich klau sie dir lieber.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 15:44:10

Das ist doch Mord, mindestens

Die Bande hat Hassis, keine Kennzeichnung und nicht registrierte Waffen um einen Nachweis zu erschweren.. Warum? Weil es doch nicht so ganz ok ist Menschen zu erschießen? Phileas ich beneide dich, wäre gern auch so doof und glücklich wie du!

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 15:50:01

Das ist doch Mord, mindestens

Sterbende Tiere faßt man nicht an wenn man sie nicht kennt, die beißen. Aber solche tierischen "Grundrechte" gelten für Menschen nicht, teilweise noch für Kinder. Du mußt ja auch Miete zahlen und nur dein Herrchen darf dich erschießen, leg ja nicht selbst Hand an sein Eigentum!

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-17 17:29:02

Das ist doch Mord, mindestens

Jetzt kommt Supertrick 657c, nur über das nebensächliche Thema reden und darüber streiten. Das um was es geht wird "übertönt" und alle streiten über was ganz anderes. Wie man sieht vermeidet Phileas über das eigentliche zu reden und will uns in einen Streit über verdrehte Sätze zu verwickeln (siehe Punkt 2 bei seinem Text). Er ist nämlich zu doof den Artikel zu lesen und ich habe ihn verarscht und wollte seine Dummheit einfach so ausnutzen. Geh doch besser in die Werbung da bekommst du mehr Kohle für solche Spielchen.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-18 14:31:31

Das ist doch Mord, mindestens

...meiner ist größer als deiner! Und dazu noch hübsch geringelt!

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-18 14:49:51

Das ist doch Mord, mindestens

http://www.myhomeismycar.com/forum/viewtopic.php?f=20&t=1358&sid=55946560c1cb2ec72e9893bab00ed12e&p=12536#p12536

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-19 12:52:16

Das ist doch Mord, mindestens

Also wegen Phileas steht jetzt ganz groß WEIZEN und NÜSSE auf der Packung. Sonst verklagt der die und sagt die haben ihn verarscht. Danke daß du dich so für die doofen einsetzt, ansonsten schützt ja keiner Mehrheiten.

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-19 13:05:19

Das ist doch Mord, mindestens

das heißt nicht doof, heute sagt man "kleingeistiger Mitbürger"

antworten   Zitat   

Gast-Hopfenplopf 2017-04-26 23:14:00

staatliches Gewaltmonopol

Auch wenn der der arme Kerl nur vorgehabt haben sollte, sich selbst zu erschiessen um aus irgendwelchen Gründen mehr oder weniger selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden, durften ihn die Beamten das nicht tun lassen. Sich selbst erschiessen ist eine gegen sich selbst gerichtetete Gewalttat. Da aber der Staat für sich das Gewaltmonopol beansprucht...

antworten   Zitat   

Gast-Gast 2017-04-28 10:08:47

Das SEK muß jetzt ohne Hassi kommen ;-)

Bundestag beschließt Verschleierungsverbot   Berlin (dpa) - Beamte und Soldaten dürfen ihr Gesicht während der Arbeit grundsätzlich nicht mehr verschleiern. Das sieht ein Gesetz vor, das der Bundestag am späten Abend verabschiedet hat. Es muss noch vom Bundesrat gebilligt werden. In dem Entwurf werden auch verschleierte Frauen dazu verpflichtet, ihr Gesicht zu zeigen, wenn ihre Identität festgestellt werden muss, zum Beispiel bei einer Ausweiskontrolle. Kritiker sprechen von reiner Symbolpolitik und prognostizieren, dass die Zahl der Fälle äußerst gering sein dürfte.

antworten   Zitat   

Gast-da hilft nur noch 2017-04-28 20:30:37

Hubschraubereinsatz

https://www.youtube.com/watch?v=2pAr1IMiP6A   ist von 1982. Absolut aktuell.

antworten   Zitat   
Zeige (vorherige 50) (nächste 50) (20 | 50 | 100 | 250 | 500).
Views
'Persönliche Werkzeuge
Werkzeuge